Sie sind hier: Startseite / Betreuung ausüben / Personenbetreuerin werden

Personenbetreuerin werden

 

 

Ich habe Bedenken.

Ich habe viele Fragen.

Ich tue mir schwer mit Formularen.

Steh ich allein da?

 

 

Angebot. Wirkungsfeld. Honorar. Weitere Schritte.
In Vorarlberg kümmern sich Angehörige viel und vielfach um ihre hochbetagten Familienmitglieder, doch in vielen Fällen gelangen auch sie an ihre Grenzen. Deshalb brauchen sie Ihre Unterstützung.

Angebot. Sie bieten Ihre wertvollen Dienste auf selbständiger Basis an. Der Betreuungspool bietet Ihnen die Vermittlung an hilfsbedürftige Personen an. Wir helfen bei der Auftragsklärung und bei der Behördenanmeldung. Wir beraten Sie bei sozialrechtlichen und steuerlichen Fragen. 
Wir bieten Ihnen regelmäßig Weiterbildungen an, was Ihnen u.a. auch die Möglichkeit gibt, andere BetreuerInnen kennenzulernen und sich in Erfahrungen auszutauschen.
Und sollte es zu einer Auftragsabbrechung kommen, was in seltenen Fällen geschehen kann, stellen wir Ihnen übergangsmäßig eine Wohnung zur Verfügung.

Wirkungsfeld. Die Betreuung findet in der Regel im Wohnbereich der KlientInnen statt. Ihre Aufgabe ist es, in der Haushaltsführung, im gesamten Tages- und Nachtablauf und in der Beziehungspflege liebevoll zu unterstützen und sich für eine positive Atmosphäre einzusetzen. In der 24h Betreuung sind zwei Stunden pro Tag Ihrer eigenen Freizeit vorbehalten.
Wie umfangreich oder intensiv die Dienste sind, hängt von der körperlichen und geistigen Verfassung der KlientInnen ab. Zeitintensive Betreuungen werden zu zweit oder zu dritt bewerkstelligt und werden mit den Einsatzleitungen des Mohi, der Hauskrankenpflege, dem Hausarzt oder anderen relevanten Einrichtungen abgestimmt.

Honorar. Für uns ist die Wertschätzung Ihrer Dienste wichtig. Wir vermitteln daher keine BetreuerInnen unter 75 Euro pro Tag plus Fahrtkosten. Davon müssen Sie jedoch die Sozialversicherung einzahlen sowie 120 Euro einmalig pro Jahr für Ihre Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherung. Prinzipiell hängt Ihr Einkommen jedoch von Ihrem Einsatz ab.

Weitere Schritte. Der selbständige Personenbetreuer ist ein freies Gewerbe. Das heißt, Sie benötigen zur Anmeldung keine Ausbildung, in der Praxis sind jedoch Ihre Erfahrungen und einschlägigen Ausbildungen für uns wichtig. Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich beim Vorarlberger Betreuungspool. In einem persönlichen Gespräch klären wir mit Ihnen Motivation und Eignung. Bei Übereinstimmung klären wir die Art und den Umfang (Tag, Nacht, Sonn- und Feiertage, 24h) einer möglichen Betreuung und in welchen Gemeinden sie stattfinden könnte. Dann beginnt unsere Vermittlungsarbeit.

 

Onlineratgeber WKO